Ewiger Schnee


 

Titel: Ewiger Schnee

Autor: Karen Kristen

Verlag: Editionnova

Genre: Kriminalroman

Seiten: 352

 

Lisa und ihre Freunde Veronica, Ralph und Florian verbringen ihren Skiurlaub in Ischgl. Dort lernen sie auch die Brüder Martin und Benno Bardon kennen. Lisa ist sofort Feuer und Flamme für den Rettungsflieger Martin und auch er scheint nicht abgeneigt zu sein. Ralph und Benno, beide frustriert über Lisas Abfuhr, unternehmen darauf hin einen Skiausflug abseits der Pisten, wohl um zu zeigen, dass sie tolle Hechte sind. Allerdings geht dies furchtbar schief, denn sie überschätzen sich und kommen aus eigener Kraft nicht mehr weiter. Ob ihre Rettung geingt und Lisa und Martin ein Paar werden erfährt ihr im Buch.

 

Alles in allem hat mir das Buch gut gefallen. Wer aber einen klassischen Krimi erwartet ist bei diesem Buch an der falschen Adresse. Es gibt weder einen Polizisten noch Ermittlungen. Dafür gut gestaltete Charaktere, die allerdings  etwas zu sehr manchen Klischees folgen. Dennoch sind sie symphatisch und man kann sich gut in die Geschichte hineinversetzen. Der Schreibstil ist sehr eingängig und leicht, so dass das Buch eine angenehme und entspannende Abendunterhaltung bietet. Die Spannung ist leider etwas zu kurz gekommen und immer nur auf einem eher mässigem Niveau. Insgesamt würde ich aber sagen, dass Buch eignet sich zumindest als seichte Unterhaltung für Abende an denen man einfach nichts anspruchsvolles lesen will. Mit

 

2,5 von 5 Punkten ist allerdings insgesammt nur Durchschnitt.

29.1.14 23:36

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen